Innen- und Außenputz

Als Putz bezeichnet man einen Belag aus Mörtel, der an Außen- und Innenwänden sowie an Decken aufgebracht wird.

Innenputz ist mehr als nur ein Untergrund

Meist wird im Innenbereich ein Gipsputz aufgetragen, der - geglättet - dann mit Tapeten, Oberputz, Streichputz oder Farben weiter beschichtet wird. Doch ist der Innenputz auch die „Klimaanlage“ in Ihrem Haus und schafft ein angenehmes Raumklima. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich auch Kalkputze im Innenbereich. Diese können durch ihre Alkalität die optimale Maßnahme gegen Schimmelbildung sein.

LEHMPUTZ besteht aus reiner Erde, der Pflanzenfasern (zum Beispiel Zellulose oder Stroh) zugegeben sein können. Er wird in allen Bereichen des Wohnbaus eingesetzt und wirkt sich durch die Regulierung der Luftfeuchtigkeit sehr positiv auf das Raumklima aus.

  • unterschiedlichste Gestaltungsmöglichkeiten
  • individuelles Ambiente
  • angenehmes Raumklima

 

Außenputz ist mehr als nur Fassade

Der Außenputz schützt Ihr Haus und gleichzeitig können Sie mit ihm Ihr Haus farblich und individuell gestalten.
Seit Jahrhunderten haben sich verputzte Hausfassaden bewährt. Passend zu allen Baustilen bieten Putze eine umfassende Vielfalt bei der individuellen Fassadengestaltung. In unserer Fotogalerie finden Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Gestaltungsmöglichkeiten.

  • Schutz gegen Regen
  • Hohe Stoßfestigkeit
  • Langanhaltendes gepflegtes Aussehen
  • Hohe Beständigkeit